Rübezahl-Brot

Ideal als Unterlage von Honig oder Nußmus…

Zutaten

  • 200 ml warmer Lapacho-Tee
  • 200 ml Vollmilchjoghurt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Walnußöl
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • 1/2 Sternanis in der Flockenquetsche mahlen
  • 5 Nelken in der Flockenquetsche mahlen
  • etwas geriebene Muskatnuß
  • 1 Vanilleschote ausschaben
  • 2 EL Rübensirup
  • 1 Packung Trockenhefe

Zubereitung

Miteinander verrühren

  • 30 g Hanfsamen
  • 200 g Körnermischung: Buchweizen, Dinkel, Hafer, Hirse, Gerste, Roggen, Weizen

Durch die Flockenquetsche drehen und unter den Teig führen.

  • 400 g Dinkelmehl
  • 50 g Haferkleie

Unterkneten und den Teig an einem warmen Ort zugedeckt ca. zwei Stunden gehen lassen.

  • 100 g geriebene Mohrrüben
  • 100 g Schokostreusel
  • 50 g gehackte Trockenfrüchte (Pflaume, Pfirsich, Birne, Apfel, Aprikose)
  • 50 g Rosinen
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 30 g Sesamsaat

Unter den Teig kneten und das Brot formen.

  • 20 g Sesamsaat

Oberseite des Brotes in Sesamsaat wälzen und in die mit Backpapier ausgelegte Tajine legen. Mit dem bemehlten Deckel abdecken und den Teig noch einmal 1 1/2 Stunden im kurz auf 50°C erwärmten Backofen gehen lassen. Anschließend das Brot bei 200°C 70 Minuten lang backen. Das fertige Brot aus dem Topf nehmen und zum Auskühlen auf ein Gitter legen. Mit Nußmus oder Honig servieren.