Tajine mit Huhn und Erbsen

Ein echtes Festmahl…

Zutaten

  • 1 Küchenfertiges Brathuhn von ca. 1 1/2 kg
  • 1/2 TL Safranpulver
  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • 1/4 TL Cayennepfeffer
  • Salz
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 2 bis 3 Knoblauchzehen
  • 100 g Butterschmalz
  • 1 l Hühnerbrühe
  • 750 g enthülste frische Erbsen oder Tiefkühl-Erbsen
  • 1 Bund glattblättrige Petersilie
  • 3 bis 4 Stengel Koriandergrün
  • 2 Zitronen

Zubereitung

Das Huhn waschen und in zwölf Portionen teilen. Gewürze und Salz vermischen und die Hühnerteile kräftig damit einreiben. Zugedeckt im Kühlschrank eine Stunde ziehen lassen. Zwiebeln in dünne Ringe schneiden, Knoblauchzehen längs in Scheiben schneiden. Butterschmalz erhitzen und die Hühnerstücke rundum darin anbraten. Zwiebelringe und Knoblauch darüberstreuen. Dann soviel Hühnerbrühe angießen, daß alles knapp bedeckt ist. Zugedeckt bei mittlerer Hitze auf dem Herd etwa 45 Minuten schmoren, ab und zu umrühren. Nötigenfalls etwas mehr Brühe angießen. Erbsen in Salzwasser knapp gar kochen. Petersilie und Koriander grob hacken. Die Erbsen rund um das gegarte Huhn geben und mit Petersilie und Koriandergrün bestreuen. Mit Zitronenvierteln garnieren und in der Tajine auftragen.